Bildungsscheck NRW

Förderung von kleinen und mittleren Betrieben, Beschäftigten, Berufsrückkehrenden und Selbständigen bei der Teilnahme an beruflicher Weiterbildung.

Teilnahme an beruflicher Weiterbildung

Der Bildungsscheck kann für Angebote der beruflichen Weiterbildung eingesetzt werden. Das sind Angebote, die Fachwissen und fachübergreifende Kompetenzen zur Anwendung dieses Wissens vermitteln.

Der Bildungsscheck kann beispielsweise eingesetzt werden für unsere Vorbereitungslehrgänge auf Fortbildungsprüfungen, berufsbegleitende Studiengänge mit akademischem Abschluss oder Seminare.

Bildungsscheck Logo
icon-lerninhalte-rhein-erft-akademie
  • Die Kosten für berufliche Weiterbildungen werden bis zur Hälfte gefördert.
  • Die maximale Förderhöhe beträgt 500 Euro.
icon-voraussetzungen-rhein-erft-akademie

Es gibt zwei Zugänge zum Bildungsscheck: den individuellen Zugang und den betrieblichen Zugang.

Im individuellen Zugang gelten ab dem 01.03.2019 die folgenden Konditionen für die Beantragung eines Bildungsschecks NRW:

  • Der Bildungsscheck richtet sich grundsätzlich an alle Einzelpersonen, insbesondere an Beschäftigte (auch in Elternzeit), Berufsrückkehrende und Selbständige mit Wohnsitz in NRW und Bedarf an beruflicher Weiterbildung.
  • Das zu versteuernde Jahreseinkommen beträgt bei Einzelveranlagung mehr als 20.000 Euro und maximal 40.000 Euro (bzw. mehr als 40.000 Euro und maximal 80.000 Euro bei gemeinsamer Veranlagung).

Im betrieblichen Zugang gelten ab dem 01.03.2019 die folgenden Konditionen für die Beantragung eines Bildungsschecks NRW:

  • Im betrieblichen Zugang richtet sich der Bildungsscheck an Unternehmen mit mindestens einem und weniger als 250 Mitarbeiter*innen und Sitz oder Arbeitsstätte in NRW.
  • Unternehmen können bis zu zehn betriebliche Bildungsschecks pro Kalenderjahr für ihre Beschäftigten in Anspruch nehmen. Das Unternehmen kann selbst entscheiden, welche Mitarbeiterin/welcher Mitarbeiter innerhalb eines Kalenderjahres einen Bildungsscheck erhält bzw. wie viele.
    icon-zielgruppe-rhein-erft-akademie

    Der Bildungsscheck wird im Rahmen eines persönlichen Beratungsgespräches in autorisierten Beratungsstellen ausgegeben. Dies muss zwingend vor Beginn der Weiterbildung erfolgen.

    Geben Sie den Bildungsscheck bei der Anmeldung zu Ihrer Weiterbildung ab. Dann müssen Sie nur einen Teil der Weiterbildung selbst zahlen.

    Ihre Ansprechpartnerinnen

    christina stille

    Christina Stille
    Produktmanagerin

    +49 (0)2233/48-6919

     E-Mail

    Kreuzer Ulrike

    Ulrike Kreuzer
    Assistentin Seminare

    +49 (0)2233/48-6979

     E-Mail

    Wir beraten Sie unter

    Ausbildung:
    ausbildung@rhein-erft-akademie.de
    02233-/48- 2212

    Mo-Fr 08:30-13:00 Uhr - (außerhalb dieser Zeit können Nachrichten auf AB oder per Mail hinterlassen werden.)

    Azubiagentur:
    02233/48-6066

    Umschulung:
    umschulung@rhein-erft-akademie.de
    02233/48-6129

    Mo, Mi, Do und Fr 08:00-15:30, Di 08:00-14:30 - (außerhalb dieser Zeit können Nachrichten auf AB oder per Mail hinterlassen werden).

    Weiterbildung:
    weiterbildung@rhein-erft-akademie.de
    02233/48-6295

    Studium:
    studium@rhein-erft-akademie.de
    02233/48-6295

    Logo Rhein-Erft Akademie

    Informationen zum Studiengang anfragen



    Ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen

    Kontaktieren Sie uns gerne



    Ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen

    Vielen Dank!

    Ihre Anfrage wurde erfolgreich verschickt!

    Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsmail.

    Informationen zur Ausbildereignung anfragen



    Ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen

    Informationen zum Studiengang anfragen



    Ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen

    Vielen Dank!

    Ihre Anfrage wurde erfolgreich verschickt!

    Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsmail.