Studium Verfahrenstechnik

Ingenieur:innen sind das Rückgrat der verarbeitenden Industrie. Mit einem Abschluss in der Prozess- bzw. Verfahrenstechnik eröffnen Sie sich alle Karrierechancen!

Anbieter für TOP Weiterbildung

Unser Bildungsangebot findet unter Einhaltung der geltenden Hygienemaßnahmen statt.

Auf jeden Fall nach oben: Karriere mit dem Studium Verfahrenstechnik und Prozesstechnik

Verschiedene Stoffe so umwandeln, dass daraus ein Produkt hervorgeht oder Rohstoffe aus Abfällen technisch wiedergewinnen, sprich recyceln: Damit beschäftigen sich als interdisziplinäre Ingenieurwissenschaften sowohl die Verfahrens- als auch die Prozesstechnik. Während bei der Verfahrenstechnik die konkreten biologischen, chemischen oder physikalischen Verfahren – beispielsweise das Mischen, Trennen oder Gewinnen von Stoffen mithilfe der Thermodynamik – angewandt werden, betrachtet die Prozesstechnik die jeweiligen Produktionsprozesse ganzheitlich. Das Zusammenspiel aller Prozesse, die ein Produkt vom Rohmaterial bis hin zum finalen Ergebnis durchläuft, wird untersucht und optimiert.

Die Fachrichtungen der Verfahrenstechnik und der Prozesstechnik sind eng miteinander verbunden beziehungsweise gehen beruflich fließend ineinander über. Häufig werden die Begriffe in den Studiengängen verschiedener Hochschulen kombiniert verwendet. So umfasst das Studium der Verfahrenstechnik immer auch die Prozesstechnik und andersherum, indem mehrere ingenieur- und naturwissenschaftliche Disziplinen vereint werden. Verwandte Bereiche sind beispielsweise das Chemieingenieurwesen, die Energieverfahrenstechnik/Energietechnik oder Umwelttechnik, die u.a. in den Fächern der Studiengänge behandelt werden.

Der berufsbegleitende oder duale Bachelorstudiengang Prozesstechnik mit Studienschwerpunkten wie zum Beispiel allgemeine oder anorganische Chemie sowie mechanische und thermische Verfahren, qualifiziert Sie bestens für das anschließende Master-Studium Verfahrens- und Prozesstechnik. Machen Sie sich als Studierende dieser Fachrichtung auf den Weg und schaffen Sie die Grundlagen, um zukünftig als Ingenieur:in Führungsaufgaben zu übernehmen!

Kontakt: