Geprüfter Logistikmeister IHK (m/w/d)

Logistische Prozesse planen, steuern, überwachen

Anbieter für TOP Weiterbildung

Unser Bildungsangebot findet unter Einhaltung der geltenden Hygienemaßnahmen statt.

Logistik

Geprüfter Logistikmeister (m/w/d) – ein Beruf mit Perspektive

Sie sind ein Organisationstalent? Planung liegt Ihnen im Blut? Dann werden Sie Logistikmeister:in!
Die Logistikbranche boomt, der Bedarf an Fachkräften war nie größer und der Weg zum Traumjob ist ganz leicht: Unsere Meisterschule ist Ihr Schlüssel zu einem erfolgreichen Einstieg in den Logistikbereich und eine Berufspraxis mit Zukunft. Werden Sie mit analytischer und kaufmännischer Denkweise zum/zur Expert:in aller logistischer Prozesse. Lernen Sie Mitarbeiter:innen zu führen und auszubilden und sorgen Sie dafür, dass Ihr Unternehmen effizient und erfolgreich arbeitet und stets die optimale Lieferbereitschaft gewährleistet ist. Egal ob in der Lagerlogistik, oder für die Planung des Personalbedarfs großer Unternehmen – dies ist ein Job mit Perspektive, der sich mit zahlreichen angehenden Logistikmeister:innen über Zuspruch freut!

Die Meisterschule der Rhein-Erft Akademie – Ihre Weiterbildung zum Erfolg

Verbinden Sie Berufspraxis mit fundierter Theorie, frischen Sie Ihr Fachwissen mit unseren Vorbereitungslehrgängen auf und sehen Sie Ihren Prüfungsterminen bei der IHK-Prüfung gelassen entgegen: Bei der Rhein-Erft Akademie lernen Sie von den Besten. Mit neuester Technologie und fundierter Branchenkenntnis des Logistikbereichs machen unsere Dozent:innen Sie fit für jeden Prüfungstermin. Intensive Vorbereitungslehrgänge, Materialien zum Wiederholen und die Möglichkeit zu Lerngruppen sind Ihre Helfer:innen auf dem Weg durch die Prüfungstermine zum Meistertitel und bringen Ihnen sämtliche Handlungsbereiche und Qualifikationen für den Bereich Logistik näher. Unterstützend für Ihren Lernerfolg kommt auch unsere webbasierte Lernplattform „Moodle“ in diesem Kurs zum Einsatz.

Investieren Sie in die Zukunft – wir unterstützen Sie dabei

Arbeiten neben der Meisterschule? Überhaupt kein Problem. Unsere Unterrichtszeiten sind selbstverständlich mit Ihrem Beruf vereinbar. Wir wissen, dass das Gehalt besonders am Anfang des Berufslebens noch nicht üppig ist. Trotzdem sollten Sie die Prüfungsgebühren nicht fürchten. Egal, ob Sie sich anschließend für Lagerlogistik entscheiden oder in einen der anderen Handlungsbereiche streben – der Meistertitel ist eine Investition in Ihre Zukunft. Er qualifiziert Sie für eine Position in der mittleren Führungsebene und die Möglichkeit auf ein Gehalt, das Sie alle Prüfungsgebühren vergessen macht.

Ihr Unterricht in den Naturwissenschaften (NTG) liegt schon etwas zurück?

Lassen Sie sich dadurch den Weg zum Meister nicht verbauen. Wir unterstützen Sie mit einer kostenfreien Teilnahme an unserem Vorbereitungskurs (NTG) bei Anmeldung für diesen Industriemeisterkurs.

Zielgruppe

Mitarbeiter:innen aus Logistikunternehmen bzw. aus Unternehmen mit Logistikbetrieb.

Lerninhalte

Die Qualifizierung zum Logistikmeister IHK (m/w/d) ist modular aufgebaut und umfasst die Module:

Basisqualifikation

  • Betriebswirtschaftliches Handeln
  • Anwendung von Methoden der Information, Kommunikation und Planung
  • Zusammenarbeit im Betrieb
  • Rechtsbewusstes Handeln
  • Berücksichtigung naturwissenschaftlicher und technischer Gesetzmäßigkeiten

Handlungsspezifische Qualifikation

  • Logistikprozesse
  • Logistikkonzepte
  • Leistungserstellung
  • Prozessorientierung
  • Betriebliches Kostenwesen und Logistikcontrolling
  • Arbeits-, Umwelt- und Gesundheitsschutz
  • Qualitätsmanagement
  • Personalentwicklung

AEVO-Prüfung

Die Ausbildereignungsprüfung (AEVO) ist Zulassungsvoraussetzung der Prüfung und muss vor der letzten Prüfungsleistung nachgewiesen werden. Die Rhein-Erft Akademie bietet die separate Vorbereitung auf die Ausbildereignungsprüfung (AEVO) auch zeitlich angepasst während der Weiterbildung zum/zur Industriemeister:in an.

Voraussetzungen

  • eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten Ausbildungsberuf aus dem Bereich der Logistik
  • bzw. in einem sonstigen anerkannten Ausbildungsberuf und anschließender mindestens einjähriger Berufserfahrung

Finanzielle Unterstützung durch BAföG

Ihr Arbeitgeber kann Ihnen keinen Zuschuss zur Weiterbildung geben und der Verdienst reicht nicht aus, um Unterricht und Prüfungsgebühren zu finanzieren? Lassen Sie sich davon nicht abhalten! Für diesen Kurs können Sie finanzielle Unterstützung in Form von BAföG beantragen. Damit können Sie die Weiterbildung samt Prüfungsgebühren spielend finanzieren.

Erfüllen Sie die Zulassungsvoraussetzungen? Dann legen Sie direkt los! Ihre Karriere erwartet Sie.

LM
Fortbildung REA Vorteile

Ihre Vorteile auf einen Blick

  • Berufsbegleitende Weiterbildung ohne Gehaltsverzicht
  • Praxiserfahrene Dozent:innen und industrierelevante Inhalte
  • Neueste Lehrmethoden, modernste Technik
  • Höchstmögliche Flexibilität in der Vor- und Nachbereitung
  • Dem Bachelor gleichgestellt nur praktisch besser
  • Bestbetreut an die Karrierespitze
  • Hohe Nachfrage nach Absolvent:innen unserer Akademie
  • Ihr Weg zum Top-Gehalt

Unentschlossen? Sie möchten mehr erfahren?

Kontaktieren Sie uns bei Fragen gerne auch über das Kontaktformular.

Die Rhein-Erft Akademie GmbH zählt zu den etablierten Dienstleistungsunternehmen für die berufliche Bildung im Rheinland. Sie steht für qualifizierende Berufsbildung über das gesamte Berufsleben hinweg und fördert ihre Kunden praxis- und unternehmensorientiert bei der kontinuierlichen beruflichen Entwicklung über Ausbildung und Weiterbildung bis hin zum Studium.

Proven Expert Rhein-Erft-Akademie

Terminübersicht

Hürth
montags und mittwochs von 17:30 Uhr – 20:45 Uhr, zwei Samstage im Monat von 08:00 Uhr – 14:30 Uhr, insgesamt 785 Unterrichtsstunden
4.879 €
umsatzsteuerbefreit
Hürth
montags und mittwochs von 17:30 Uhr – 20:45 Uhr, zwei Samstage von 08:00 Uhr – 14:30 Uhr, insgesamt 705 Unterrichtsstunden
4.499 €
umsatzsteuerbefreit
Hürth
samstags von 08:00 – 15.15 Uhr, insgesamt 705 Unterrichtsstunden
4.699 €
umsatzsteuerbefreit

Häufig gestellte Fragen

Vor der Anmeldung

Im Prinzip können Sie als Interessierter bei uns jede Fortbildung / Weiterbildung starten, ohne dass Sie Vorkenntnisse mitbringen. Die sind allerdings entscheidend für die Zulassung zur Prüfung und damit für den IHK-Abschluss. So benötigen Sie entweder eine abgeschlossene Ausbildung und/oder entsprechende Berufserfahrung. Details finden Sie unter dem Icon „Voraussetzungen“.

Selbstverständlich. Alle Abschlüsse unserer IHK-Aufstiegsfortbildungen, die wir aufgrund ihrer starken Anwendungsorientierung Praxis-Studiengänge nennen, sind bundesweit staatlich anerkannt.

Ja, darauf haben Sie einen gesetzlichen Anspruch und darüber informieren wir Sie gerne im Einzelfall. Jedes Bundesland regelt diese Form der bezahlten Freistellung etwas anders, sämtliche Landesgesetze gehen jedoch von fünf Tagen pro Jahr aus, im Saarland sind es 6 Tage. Möglich ist es auch, den Anspruch von zwei Jahren zusammen zu nutzen.

Grundsätzlich gilt: Je eher Sie sich anmelden, desto besser. Somit können wir Ihnen frühzeitig einen Platz sichern. Die Planung ist für Sie und für uns einfacher. Die frühe Anmeldung hat den Vorteil, dass wir für Sie einiges regeln können: So beantragen wir auf Wunsch Ihren Zuschuss. Die fördernde Stelle benötigt meist mehrere Wochen, bis Sie eine Zusage macht.

Für Ihre IHK-Aufstiegsfortbildung bietet sich das Aufstiegs-BAföG an. Es wird unabhängig von Ihren Einkommen, Vermögen oder Alter gewährt. Unterm Strich sparen Sie bis zu 64% der Kosten ein. Über diese und weitere Fördermöglichkeiten – etwa Stipendien, Prämien, Bundes- oder Landesprogramme – informieren Sie unsere Berater kostenlos telefonisch unter 02233 / 48-2240

Am einfachsten funktioniert die Buchung online. Dazu wählen Sie Ihre gewünschte Aufstiegsfortbildung aus und klicken auf den Button „Jetzt buchen“. Verständlich werden Sie durch die nächsten Schritte geleitet. Alternativ lassen Sie sich Infomaterial zuschicken und wir legen Ihnen auch ein Buchungsformular bei, welches Sie ausfüllen und uns zusenden.

Ihre Weiterbildung bei uns dient der beruflichen Entwicklung. Das wird vom Staat in Form von Vergünstigungen bei der Steuererklärung belohnt. Bewahren Sie sämtliche Belege auf und reichen Sie sie beim Finanzamt ein: Geltend machen können Sie unter anderem Kursgebühren, Fahrtkosten, Parkgebühren, Unterkunft, Verpflegung, Arbeitsmittel sowie Bildungskredite.

Während der Weiterbildung

An jedem unserer Standorte findet der Unterricht in modern ausgestatteten Räumen statt, überwiegend in der bewährten Frontalform. Ihr Dozent ist ein Experte auf seinem Fachgebiet. Er vermittelt Inhalte, die Sie für die berufliche Praxis und für die Prüfung benötigen. Nach dem Unterricht können Sie in Lerngruppen weiterarbeiten. Dazu bieten wir entsprechende Räume an.

Sie haben einen festen Kursbetreuer, der Ihnen bei Bedarf auch in einem Einzelgespräch zur Verfügung steht. Bei inhaltlichen Fragen ist Ihr Dozent immer die erste Person, an die Sie sich wenden können. Darüber hinaus finden Sie immer einen Ansprechpartner im Frontoffice.

In allen Schulungsgebäuden stehen Ihnen Automaten für Heißgetränke und Snacks zur Verfügung.

An unseren Weiterbildungsstandorten befinden sich ausreichende, kostenlose Parkmöglichkeiten.

Nein. Sie müssen kein eigenes Notebook mitbringen. Für den Unterricht ist das nicht zwingend erforderlich.

Rund um die Prüfung

Der Unterricht ist bei uns sehr zielorientiert ausgerichtet. Die Dozenten verfolgen von Anfang an den Auftrag, Sie bestmöglich für die Prüfung fitzumachen. Darüber hinaus bieten wir Coachings an, falls Sie Nachholbedarf in einzelnen Fächern haben sollten. Kurz vor der Prüfung werden im Unterricht möglichst alle relevanten Inhalte noch einmal wiederholt. Bei Lehrgängen in Abendform kommen Sie gegen Ende zu einer Woche im Blockunterricht zusammen, die als Bildungsurlaub anerkannt ist.

Das übernehmen wir praktisch für Sie. Wir teilen Ihnen mit, welche Unterlagen dafür erforderlich sind. Wir unterstützen beim Ausfüllen des Formulars und sorgen dafür, dass es rechtzeitig und vollständig bei der prüfenden Stelle eingeht.

Im Regelfall stellen Sie Ihr Wissen direkt im Anschluss der Weiterbildungszeit unter Beweis. Die Prüfung ist in Fächer beziehungsweise Bereiche aufgeteilt und findet an mehreren Terminen schriftlich und mündlich statt.

Mit dem erfolgreichen Abschluss besitzen Sie automatisch die Qualifikation für ein Hochschulstudium, das zu einem ersten Hochschulabschluss führt. Im Deutschen Qualifikationsrahmen befinden Sie sich schon nach bestandener IHK-Prüfung auf Bachelor-Niveau, nach der Prüfung zum Technischen Betriebswirt IHK oder Betriebswirt IHK sogar auf Master-Niveau.

Das Aufstiegs-BAföG besteht im Wesentlichen aus zwei Anteilen: der wichtigste ist ein Zuschuss von 40 % auf die Gesamtkosten der Weiterbildung, den Sie garantiert nicht zurückzahlen müssen. Darüber hinaus können Sie ein bis zu sechs Jahre zins- und tilgungsfreies Darlehen aufnehmen. Bei bestandener Prüfung werden davon erneut 40% erlassen – sozusagen zur Motivation. Der Staat zahlt im Bedarfsfall zudem einen monatlichen Beitrag zum Lebensunterhalt. Die Antragstellung beinhaltet einen größeren bürokratischen Aufwand, den wir Ihnen aber abnehmen: Ihr Weiterbildungsberater der Rhein-Erft Akademie unterstützt Sie umfänglich beim Förderantrag. Rufen Sie einfach an unter 02233 / 48-2240.

Sollten Sie einen Prüfungsteil trotz optimaler Vorbereitung nicht bestanden haben, können Sie ihn bis zu zweimal wiederholen. Unter bestimmten Voraussetzungen können Sie sogar durch eine mündliche Nachprüfung eine nicht bestandene schriftliche Prüfung sofort ausgleichen. Darüber informieren wir Sie bei Bedarf ausführlich.

Darum kümmert sich die prüfende Stelle, also die Industrie- und Handelskammer. Sie wird Ihnen die Ergebnisse schriftlich mitteilen. Dies kann einige Wochen dauern. Bitte beachten Sie, dass wir als Bildungsträger auf diesen Prozess keinen Einfluss haben.

Laden Sie sich unsere kostenlose Infobroschüre herunter

Kontaktformular